Der Klimawandel ist eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und geht uns alle an!

Am 22. September 2022 fand deshalb in der Stadthalle Erkrath organisiert durch H. Lohneis, der Klimaschutzbeauftragten des Kreises Mettmann, in Kooperation mit der Stiftung myclimate, ein Planspiel zum Thema statt. Eingeladen waren jeweils Vertreter:innen von verschiedenen Schulen aus dem gesamten Kreisgebiet.

Unsere Schule entsandte dazu mit Marie H. (EF), Ombline D. und Anna R. (Q2) drei Vertreterinnen, die, begleitet von Herrn S. Plietker, die Verhandlungen einer Klimakonferenz in diesem Workshop nachempfinden konnten. Dazu mussten die drei Schülerinnen in die Rollen verschiedener Interessensgruppen oder internationaler Verhandlungsführerinnen schlüpfen, mit etwa 75 anderen Teilnehmer:innen kooperieren und diskutieren und sich so der gemeinsamen Aufgabe stellen, ob wir es schaffen, die weltweit notwendigen Klimaschutzbemühungen so zu erarbeiten, dass wir das von der Staatengemeinschaft anerkannte 2°C-Ziel erreichen.

Und wer sich fragt, ob das Ziel im Planspiel erreicht wurde, dem sei gesagt: ja. In der Simulation gab es auch zwischen den verschiedensten Positionen großes Einvernehmen darüber, wie wichtig der Klimaschutz ist. Interessens- und Zielkonflikte, wie sie in der Realität bestehen, blieben im Planspiel daher leider (?) etwas auf der Strecke.

Klb (mit Angaben von S. Plietker)
Fotos S.Plietker

Kategorien

Neueste Beiträge