Diffkurs Bio/Chemie
Home » Fachbereiche » MINT » Diffkurs Bio/Chemie

Laborexkursion des Diff.-Kurses Bio/Chemie

Am 20. Juni 2017 hat der Differenzierungskurs Biologie-Chemie-Physik von Frau Koelbel in Begleitung von Herrn Dr. Buchholz - passend zur aktuellen Unterrichtsreihe „Chemische und natürliche Wirkstoffe“ -  eine Exkursion zum Berufskolleg Hilden unternommen.

Das Ziel des Ausfluges war es, Wirk- und Medizinstoffe aus der Natur, sowie die Arbeit im Labor näher kennenzulernen. Dies geschah in den Laboren des Berufskollegs am Beispiel einer Tabakpflanze. Die 30 Schüler/innen, die sich in drei Gruppen mit jeweils 10 Schülern aufgeteilt hatten, wurden dort von Dr. H.B öhm, Dr. L. Christiansen und Dr. S. Wahle unterrichtet.

Die Gruppen waren dabei im Rahmen eines Stationenlernens bestimmten Aufgabefeldern zugeteilt, wie z.B. die Anzucht von sterilen Samen, die pflanzliche Zellkulturtechnik im S1 Gentechniklabor, die Kultivierung von Tabakplanzen, die Untersuchung der Induktion von Amylase bei der Samenkeimung oder dem Nachweis von Nikotin durch einen Antikörper-Test.
Der Lernprozess wurde dabei durch viele Praxisübungen aber auch Theorieeinheiten unterstützt. Durch die vielen neuen möglichen Experimente, wurde der Inhalt gut verständlich vermittelt. Überdies waren die Vortragenden des Berufskollegs Hilden offen für Fragen und haben nachvollziehbare Erklärungen formuliert.

Aus diesen Gründen war der Ausflug des Differenzierungskurses eine gut ausgewählte Erfahrung, um den Schülerinnen und Schülern durch die spannenden und interessanten Unterrichtseinheiten die natürlichen Wirk- und Medizinstoffe anhand der auch schon im Unterricht behandelten Tabakpflanze näher zubringen.

Yekta & Helen, Klasse 9

Verantwortung, Visionen und Wissenschaft - der Besuch eines Gentechnikers

Am Dienstag den 31.01.2017, erhielten wir, der Bio-Chemie-Physik Differenzierungskurs der 9. Klasse von Frau Koelbel Besuch von dem Gentechniker Herr Doktor Hartung.

Anlass dafür war, dass wir abschließend zur aktuellen Unterrichtsreihe zum Thema „Biotechnik der Nahrungs- und Genussmittel“ feststellten, dass sich ein Großteil des Kurses für Gentechnik interessierte und dass wir viele Fragen zu diesem Thema hatten. Auf der Suche nach einem Experten auf diesem Forschungsgebiet, stieß Frau Koelbel auf Herrn Doktor Hartung, welcher zurzeit am Berufskolleg Hilden als Lehrer

arbeitet und bei der Ausbildung von biotechnischen Assistenten mitwirkt. Zuvor beteiligte er sich am Max-Planck Institut in Köln unter anderem an der Krebsforschung und weiteren interessanten Forschungsgebieten, die alle mit Gentechnik zu tun hatten. Als Befürworter der Gentechnik, musste er sich gegen viele skeptische Zuhörer, so wie ihre kritischen Fragen behaupten, die er alle begründet und mit Geduld beantwortete. Obwohl viele von uns bisher noch wenig über Gentechnik gehört hatten, konnten wir durch den Expertenbesuch doch das ein oder andere Wissen mitnehmen, sodass wir uns zu Beginn der Pause bei Herrn Doktor Hartung alle für eine interessante Einführung in dieses Thema bedanken konnten.

Marie L.